Paul Gerhardt: Süßes Singen

So schlaf nun wohl, du herzes Kind,
Doch tröste Gott die Deinen,
Wann jetzt ihr Herz und Auge rinnt,
Und kehr ihr bittres Weinen
Zu seiner Zeit, die er bestellt,
Auf Weis und Art, die ihm gefällt,
In Freud und süßes Singen.

Paul Gerhardt

Ein Hochsitz. Foto: Hufner

Ein Hochsitz. Foto: Hufner

Huflaikhan

Martin Hufner ist Musikjournalist und -kritiker.

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentar verfassen