Bokeh, die Zweite

viereckiges Bokeh hinter alter Frau

Bokeh! Romantisch-modisch, trendy und in aller Munde und Augen. Bokeh! Vor einiger Zeit habe ich mich schon an anderer Stelle darüber echauffiert.

Aber schauen wir uns diesen Trend doch einmal genauer an.
Was ist das, Bokeh? Geht es hier in erster Linie nicht um Rundungen. Große und kleine, immer aber unscharfe Kullerkekse im Hintergrund des Bildes? Wird nicht an manchen Stellen gar die Güte eines Objektivs an der Rundheit des Bokehs gemessen, das zu produzieren es imstande ist?

Was für ein ausgemachter Blödsinn, denn, hat nicht schon der berühmte Hut Ecken? Mindestens drei?
Und spricht nicht das wahrste aller Orakel, der sogenannte Volksmund unablässig davon, dass das Runde ins Eckige muss?

Wahre Kunst kann nicht immer nur im Kreis laufen, sie muss auch über den Tellerrand, ja um die Ecke schauen können.

Innovative Individualisten erkunden daher neuerdings andere Wege; wer wirklich mit der Zeit gehen will – und die schreitet bekanntlich unaufhaltsam voran – packt keine Blubberblasen mehr hinter das weichgezeichnete Portrait elegischer Jungmädchen. Nein! Er experimentiert mit einer andere aesthetischen Form, dem eckigen Bokeh.

unbenannt-0404

(Der erste, der hier was von "alter Frau vor Badezimmerwand" sagt, fliegt raus.)

Ach und Weh ums Bokeh

Scharf daneben

Oh, ein alter Witz, was für ein schönes Bokeh diese Socke doch entwickelt. Ja. Aber nehmen wir das mal alles Ernst. Da wird an geradezu unendlich vielen Stellen über ein Phänomen gesprochen, das in Wirklichkeit nichts anderes ist als außerhalb des Fokusses. Fokuhila gibt es nämlich auch in der Fotografie.

Kürzer: Man hat da was nicht scharfgestellt bekommen. Und man hat es erst einmal nicht durch Zucken der Armen oder des restlichen Körpers verrissen.

Scharf daneben
Scharf daneben

Der Kenner sieht sofort das störende Element – ein Blatt, wer es nicht erkennt – zentral ins Bild hineinragen. Der typische Fehler eines Anfängers. Schärfe in der Mitte gesucht, wo doch die wichtigen Informationen im Hintergrund zu finden sind: Der Wald nämlich.

Korrektur! Und plötzlich sieht man, was man zuvor verfehlte.

Bokehdrama
Bokehdrama

Ein Mensch! Man kann sich fragen, wie kann das eigentlich passieren, bei all den Sensoren einer modernen Digitalkamera? Dabei gibt es so viele „humane“ Tricks, die diese Kameras draufhaben.

Jetzt stört allein das sogenannte Front-Bokeh. Und da höre ich den „Kunden“: „Das kann man doch am Computer einfach rausmachen …“ Na klar. So ein bisschen den Stalinfilter ansetzen.